HERO


Single channel video,
1920x1080, 09:52 min
2020


Die Arbeit “HERO” setzt sich mit Heldenbildern auseinander. In Form eines
Computerspiels versucht die Protagonistin Fighter III, geleitet von einem allwissenden
Gamemaster in verschiedenen Leveln Helden aufzuspüren und selber den Weg des
Helden zu beschreiten. Der Heldenbegriff wird gleichgesetzt mit verschiedenen, sich
gegenüberstehenden Männlichkeitsbildern bzw Erfolgserwartungen und Ideologien, die
die westliche Gesellschaft reproduziert. Die Arbeit soll die Notwendigkeit von
Gesellschaften eine Heldenfigur hochzuhalten infrage stellen. HERO ist der erste Teil einer
zweiteiligen Videoarbeit.